Binäre Optionen

Aus-gewandert? Und auf der Suche nach einer Möglichkeit Geld mit Trading zu verdienen? Dann sind binäre Optionen vielleicht genau das richtige für Dich, denn mit der richtigen Portion Ehrgeiz und der passenden Strategie können Diese einen Vollzeitjob ersetzen und Du bleibst jederzeit ortsunabhängig. Hier werden binäre Optionen einfach erklärt.
Gruß, euer TraderJan!
August 2014
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Traumurlaub im Wellnesshotel in Bayern für Wanderer

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 23 anderen Abonnenten an

Hinweis für Webmaster und Seitenbetreiber!

Diese Seite arbeitet ab sofort nicht mehr mit GOOGLE zusammen und legt keinen Wert mehr auf einen manipulierten PageRank. Für uns gibt es auch keine unnatürliche Links. Wir verlinken weil wir uns vernetzen wollen. Dieses frei und ohne Beeinflussung von Google.
Wer ist dieses Google eigentlich?
Raus aus Google

Weg mit Google

Die ganze Welt wird nur noch von einigen wenigen Firmen dominiert!

Dem müssen wir ein Ende setzen. Nichts ist gegen eine Globalisierung zu sagen. Doch nicht zu jedem Preis.

Der Preis an dem es heiß wird ist wenn wir unsere Eigenständigkeit aufgeben müssen nur um irgendwelchen Richtlinien zu entsprechen.

Fangen wir im Internet an.

Boykott der Firma Google.

Google hatte einmal eine gute Idee und eine Algorithmus entwickelt der die einstige Suchmaschine zu einer der besten machte die es im Internet gab. Das Wort “Gegooglt” wurde in den Sprachgebrauch eingeführt.

Doch dann fing das Unheil an, denn die Firma wollte Geld verdienen.

Google stellte fest, dass es mit seinen Möglichkeiten auch unheimlich viele Daten sammeln kann. Folglich wurde Google zu einer Weltumfassenden Datenkrake entwickelt.

Für Webmaster wurde suggeriert ohen einen anständigen Pagerank bei Google ist deine Seite nichts wert.  Der Kampf um die beste Seo-Optimierung begann. Firmn wuchsen hervor die angaben jede Seite auf Platz eins bei google zu bringen und die Webseitenbetreiber, Shopbesitzer usw. bezahlten für diesen Service.

Google wurde zu einer Macht.  Wer als Webmaster seine Seiten nicht bei den Google Webmastertools angemeldet hatte blieb von vorne herein, in den Suchergebnissen von Google, außen vor und wurde maximal in den hintersten Reihen gelistet.

Doch nun wird es Zeit.

Lange genug hat uns Google vorgeschrieben was wir zu tun und vor allem zu lassen haben.

Seitenbetreiber haben bei mir Artikel gekauft um einen Link zu Ihrer Seite zu bekommen. Sie wurden von Google angemahnt und aufgefordert für die Entfernung des Links zu sorgen andernfalls würde sie von Google dafür bestraft werden.

Heute wurde ich aufgefordert meine Links zu ändern obwohl ich niemals auch nur einen Link gekauft habe.

Boykottiert Google

Googleabmahnung

Hallo Wo sind wir denn eigentlich.

Wie kann einen Firma, die von den Seiten lebt, den Betreibern vorschreiben was sie zu tun uns zu lassen haben?

Dies ist eine Einschränkung der persönlichen Freiheit im Internet.

Das Internet gehört nicht Google alleine sondern der gesamten Menschheit.

Es ist ein freier Raum und als dieser gehört er erhalten.

Aus diesem Grund habe ich heute alle meine Seiten aus den Google Webmastertools entfernt und pfeife ab sofort auf eine Listung in einer manipulierten Suchmaschine.

Als weiter Schritt habe ich mir eine neue Standartsuchmaschine in meinen Browsern eingestellt.

Jede Andere ist besser und freier als Google. Selbst der Schrott von Microsoft in diesem Moment.

Als nächste Maßnahme werde ich alle meine Webseiten zu einer Megaseite zusammen fassen die dann unter all meinen Domains die ich besitze zu erreichen sein wird.

Das ist genau das was Google nicht will.

Ich boykottiere nun Google und ich würde mich freuen wenn auch Du dabei bist.

Liebe Grüße aus Uruguay

Uru Guru

 

Flagge Uruguay

Die Flagge von Uruguay

Hallo aus dem schönen Uruguay,

5 Jahre ist es heute genau her, dass ich zum ersten Mal meinen Fuß nach Uruguay setzte.

Es war ein Schritt der mein Leben grundsätzlich veränderte.

Ein Schritt in ein unbekanntes Land ohne zu wissen was wirklich kommt und wie es wird. Das Leben in einem anderen Land ist niemals mit dem Leben in der alten Heimat vergleichbar.

Du kommst als Fremder und bist ein Baby, denn Du weißt nichts.

Dies sollte jedem klar sein, der sich wirklich Gedanken über das Auswandern aus Deutschland macht.

Du musst all Deine lieb gewonnen Gewohnheiten über Bord werfen!

Du solltest ohne Vorurteile gegenüber Deinem Gastland sein und bereit sein die Menschen so zu akzeptieren wie sie sind. 

(Dies sollten sich mal all die zugereisten in Deutschland zu Herzen nehmen.)

Sie sind, dessen sei Dir sicher, anders als in Deutschland. Ganz anders als Du es gewohnt bist. Nicht nur in der Sprache, nein auch in ihrem Verhalten und Leben im Allgemeinen.

Es ist eine neue Welt die Du betrittst.

Du kommst aber nicht als Tourist, sondern hast vor auf Dauer in dem Land zu bleiben und zu leben. Deswegen musst Du Dich anpassen, denn anders als in Deutschland und Europa wird sich Dein Gastland nicht Dir und Deinen Gefühlen anpassen. Da musst Du durch.

Es gibt nur ein friss oder stirb.

Kein Auffanglager für gestrandete Auswanderer wird Dich aufnehmen. Schaffst Du es nicht aus freien und eigenen Stücken, so sei Dir gewiss, dass Du schneller wieder im Flieger nach Deutschland sitzt als Dir lieb ist. Selbst wenn es über die deutsche Botschaft finanziert wurde.

Doch wenn Du es schaffst Dich anzupassen, dann freue Dich auf ein freies Leben.

Ein Leben wie Du es von Deutschland her nicht kennst. Ein Leben wo sich Niemand um Dich kümmert, Dir Niemand sagt was Du zu tun und zu lassen hast. Ein Leben wo Du fast alles machen darfst solange Du nicht anderen damit Schaden zufügst.

Dies sollte eigentlich für uns Alle selbstverständlich sein.

Nach 5 Jahren denke ich von mir behaupten zu können, dass ich es geschafft habe. Ich habe mein zu Hause gefunden und verspüre kein Heimweh mehr nach Deutschland und schon gar nicht nach Europa.

Ich bin weg ohne zu wissen was einmal sein wird, wie ich mein Leben gestalten werde und wie ich von was lebe. Der Gedanke irgendwas kommt bestimmt und das Wissen oder Gefühl, dass mein Leben noch lange nicht vorbei ist hat mich damals fort getrieben. Was sollte mir schon passieren? Hätte ich es nicht geschafft wäre ich hier unter gegangen. Zumindest hätte ich dann noch etwas gesehen von der Welt. Doch mit viel Glück, ja auch das braucht der Mensch, Freunden und Hoffnung hat dann doch alles geklappt.

Deswegen hier mein Tipp für alle Zweifler:

Nur wer den Mut hat und wagt, der gewinnt. Gehe niemals halbherzig ans auswandern heran. Wer schon mit dem Gedanken weg geht, dass er immer wieder zurück kann, der wird nie erfolgreich auswandern. Dem wird es dann so ergehen wie denen welche als so genannte Auswanderer im TV gezeigt werden.

Für mich gilt nun der Spruch: Hier bin ich, hier bleib ich.

Keine zehn Pferde bekommen mich hier nochmal weg.

Liebe Grüße aus Uruguay

Uruguru

 

Freund oder Drache JewSA

Falscher Freund die JewSA

Hallo Zusammen,

seit meiner Kindheit bekomme ich es eingebläut, dass die JewSA also ich meine die Amerikaner unsere Freunde sind.

Bis vor wenigen Jahren habe ich mir  darüber auch weiter keine Gedanken gemacht. Es war so, man lebte so und warum sollte ich daran zweifeln? Komisch war nur, dass ich mich innerlich in Deutschland immer wie in einem Gefängnis gefühlt habe. Ja ich bin da sehr sensibel und durch meine 13 jährige berufliche Tätigkeit als Fernfahrer bin ich natürlich auch sehr oft aus Deutschland herausgekommen und habe somit gesehen wie es außerhalb von Deutschland zu geht.

Amerikaner waren auch meine Freunde, denn ich hatte auch beruflich sehr viel mit ihnen zu tun. Ich kam in deren Barracks rein und konnte manchmal auch sehr gut sehen wie es bei denen zu ging.

Kurz und gut es war halt so und daran gab es keine Zweifel.

Bis zu dem Tag als ich anfing das Ganze mal zu hinterfragen. Wenn man damit anfängt, das ist wie eine Seuche. Da kommt ein Widerspruch hinter dem Anderen. Es kommen Fragen auf die wollen beantwortet werden. Ungereimtheiten, ja sogar schwere Lügen tun sich auf. Man will es einfach nicht glauben und doch nach langen Prüfungen und Gesprächen, es ist tatsächlich so.

Der Ami oder die JewSA waren nie unsere Freunde! Wir Deutsche waren und sind unter deren Fremdherrschaft.

Der Ami kam ca. 1944 nach Europa um aus den Fängen des Nationalsozialismus zu befreien wie man uns erzählte.

Warum aber hat man Anfangs dann 15.000.000 deutsche Zivilisten vertreiben und ihnen somit die Heimat geraubt?

Warum wurden bis 1949 2.500.00 Zivilisten auf der Flucht umgebracht wenn es sich doch um eine Befreiung handelte?

Dazu wurde gegenüber Deutschland bis in die 50er Jahre eine Seeblockade verhängt welche Deutschland die Lebensmittelwege abschnitt.

Man hat Deutschland ca. 115000 Km² Land völkerrechtswidrig geraubt während der Befreiung.

Warum hat man Millionen deutsche Kriegsgefangene absichtlich verhungern lassen während der Befreiung (Rheinwiesenlager)

Warum hat man nach Kriegsende hunderte Tonnen Kartoffelkäfer über deutschen Äckern abgeworfen um die Ernten zu vernichten? Macht man dies bei einer Befreiung?

Warum bombardierte man deutsche Zivilisten in den Städten? Wohlgemerkt es waren die Amerikaner die für all das verantwortlich waren und sind.

Dann ging es erst richtig los!

Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs verbrachten die Alliierten alles, was Wert hatte aus Deutschland: alle Schiffe, Flugzeuge und ganze Fabriken. Unter dem Militärgesetz Nr. 52 der alliierten Militärregierung war die Konzernzerschlagung und die direkte Demontage vorgesehen.
Aus dem Deutschen Patentamt in Berlin wurden 347.000 (!) Patentschriften erbeutet, und die New York Times berichtete 1947 stolz, diese seien Billionen Dollar Wert.
Konstantin Akinscha (ein Moskauer Korrespondent der USA) schrieb dazu:
“1945 wurde von den ‚Befreiern’ aus dem Osten, wie aus dem Westen, im besiegten Deutschland der größte Kunstraub der Weltgeschichte verübt. Die Legenden von den kriegszerstör- ten deutschen Kunstschätzen wurden durch den Mitarbeiter des Moskauer Puschkin-Museums, Grigorij Koslow, zerstört und widerlegt und haben Auskunft gegeben über den Raubzug von 1945 sowie die geheime Lagerung der Kunstwerke in sowjetischen Depots.”
Jean Beran, ein Sonderkorrespondent des „News Chronicle” äußerte sich wie folgt:
“Ein besonderer Gesichtspunkt der ‚Befreiung’ Deutschlands von 1945 besteht darin, daß die Deutschen den Alliierten in Forschung und Technik, je nach Gebieten, um 10 bis 30 Jahre voraus waren, aber um ihre gesamten wissenschaft- lichen Schätze gebracht wurden.”
Der „News Chronicle” erstellte hierzu am 21. Februar 1946 eine Liste, die von Jean Beran später sogar als ein “unvollständiger Überblick über den Raubzug” bezeichnet wurde:
Flugzeuge: Wichtige Erfindungen in Richtungen, mit denen die englischen und amerikanischen Fachleute sich noch gar nicht beschäftigt hatten.
Aerodynamik: Die deutsche Entwicklung besonders für Flugzeuge mit Überschall- geschwindigkeit ist sehr fortgeschritten, die Forschung der deutschen Experten übertreffen jegliche ähnlichen Entwicklung in den USA bei weitem.
Turbinenantrieb: Die Deutschen haben eine Neukonstruktion entwickelt und eine Montagefabrikation, die die ursprüngliche Arbeitszeit von 500 auf 10 Stunden herabsetzt.
Raketen: Lenkbare Geschosse, die den Atlantik in rascher Zeit überqueren können.
Textilien und Nahrungsmittel: Sehr große Zahl von polimeren Produkten, eine hervorragende Leistung.
Synthetischer Gummi: Ein neuer Produktionsprozeß, bei dem nur noch ein Drittel der Grundstoffmenge benötigt wird, wie im bisher üblichen Verfahren.
Blutplasma: Künstlich hergestellt.
Synthetische Stoffe: Plastische Stoffe aus Kohle und Gummi.
Brennstoffe: Völlig neue Methoden für die künstliche Brennstoffherstellung, die den Alliierten unbekannt waren.
Ionosphärenforschung: Weit fortgeschritten, mit einer größeren Genauigkeit und Reichweite, als jedes uns bisher bekanntes Gerät.
Infrarotstrahlen: Die deutschen Forschungsergebnisse ersparen unseren Wissenschaftlern mindestens 10 Jahre zeitraubende Arbeit.
Pharmazeutische Produkte: Viele neue Erzeugnisse wurden erbeutet; auch eine Methode, inaktives Insulin herzustellen; verbesserte Schmerzmittel; Betäubungs- und Schlafmittel; Insektenpulver, die weniger giftig sind, als das britische DDT.
… und tausende andere mehr.
***
Alles unsere “Freunde”…

Und noch ein wenig mehr über unsere guten Freunde aus JewSA!

Als die Amerikaner den West-Sektor von Deutschland ab 1952 mit dem Marshallplan und 1,4 Mrd $ „förderten“, nachdem sie zuvor Millionen Deutsche auf Geheiß der Führer eines “von Gott auserwählten Volkes” verhungern ließen, erwarben sie mit diesem Geld deutsche Betriebe und kauften Aktienmajoritäten. Auch in den noch an den Kriegsfolgen leidenden umliegenden europäischen Ländern erwarben sich die Amerikaner mit den ca. 13 Mrd $ Fördergeldern des Marshallplans (3,1 Mrd $ für England, 2,6 Mrd $ für Frankreich, usw.) viele Anteile.
Der russische Außenminister Molotow nannte den Marshallplan ein „Instrument zur Versklavung Europas”.
Und Molotow sollte Recht behalten, wie wir heute immer deutlicher erkennen. Man überzog Europa mit einem Netzwerk wirtschaftlicher Einflussnahme.
Die Folgen daraus sehen wir jetzt, seit dem Jahr 2008, mit der “Finanzkrise”.
Auch 1959 noch hielt in Deutschland die Konzernzerschlagung und direkte Demontage an. Die wichtigsten deutschen Industrien werden seitdem von den Amerikanern praktisch beherrscht. Größere Firmen durften nach dem Krieg nur mit maßgeblicher alliierter Beteiligung den Betrieb wieder aufnehmen. Zum Vergleich: in Russland ist es ausländischen Investoren weitgehend untersagt, mehr als 50 Prozent an einer Firma zu besitzen.
Bis 1963 gehörten den US-Amerikanern 700 deutsche Firmen, 2004 waren es schon 2.600, bis 2007 waren über die Hälfte der DAX-Konzerne und 20% aller deutschen Aktien in ausländischem Besitz. Und die Übernahme geht immer noch weiter: Gerade hat die amerikanische KKR die deutsche Demag, den Triebwerkhersteller MTU und das Duale System gekauft; Texas Pacific und Flowers wollen die Berliner Bank ‘erwerben’; Nomura will kommunale Wohnungsunternehmen ‘kaufen’; Blackstone kramt in der restlichen deutschen Abfallbranche des Dualen Systems, um uns auch da zu prellen.
Internationale Verträge sorgen dafür, dass Amerikaner deutsche Firmen erwerben und die Gewinne in die USA verbringen dürfen.
Opel zum Beispiel hat nie einen Cent oder Pfennig Steuern in Deutschland gezahlt,
da die Gewinne stets an GM in den USA abgeführt wurden. Die GM-Verluste wurden aber nach Deutschland ausgelagert und hier von der Steuer abgesetzt, so daß die deutschen Steuerzahler bereits etliche Milliarden an General Motors gezahlt haben.
2003 kamen dann die US-Hedgefonds, um die Firmenübernahmen weiter zu beschleunigen. Am Verkauf solcher Fonds beteiligten sich (aus Provionsgier oder Unwissen) auch deutsche Finanzvertriebe – allen voran der große Maklerpool der
Firma Fondsfinanz. Für diese Hedge-Fonds, die nach der Methode von modernen Raubrittern agiern, werden also auch Gelder von unerfahrenen deutschen Anlegern eingesammelt, die damit garantiert keine Gewinne erzielen (das wäre ja konträr zum Geldsystem), sondern den endgültigen Schlußverkauf von Deutschland nur beschleu- nigen.
Eine Juristin der Investmentbranche mit einem eigenen Schreibtisch formulierte 2003
im US-Finanzministerium das Gesetz mit, welches den Hedgefonds den Weg auf den deutschen Markt ebnete. Und es ist für die USA nicht schwer, Firmen in Deutschland und das ganze Land zu kaufen, weil ihre Federal Reserve Bank einfach soviel Geld druckt, wie dafür gebraucht wird, während Deutschland seine Geldhoheit an die Europäische Zentralbank abgeben musste und sich deswegen finanziell nicht gegen
den Ausverkauf wehren kann.
***
Nein, oder doch…

Hast Du bis hier her gelesen? Freunde oder doch Fremdherrschaft?

Ich nenne das geplanten Ausverkauf oder einfacher ausgedrückt, einen Raub.

Doch eines ist sicher, jeder Verbrecher bekommt irgendwann seine Strafe.

Die JewSa ist nun dran. Bei all ihrer Überheblichkeit und all dem Größenwahn den dieser Staat oder seine jüdisch gesteuerte Regierung an den Tag legt, kommt es nun ganz deutlich zur Abrechnung.

Amerika ist so pleite wie schon lange nicht mehr. Sie haben sich verzockt und dabei ihre ganze Zukunft verspielt. Sie brüsten sich damit eine Menge Freunde zu haben, doch was sind Ihre Freunde wert und wie sind sie zu den Freunden gekommen?

Seit je her haben sie sich alles zusammen geraubt was sie benötigten. Sie haben Länder unterworfen in dem sie die meisten Kriege führten. Überall wo sie waren haben sie dann etwas hinterlassen, um ihre eingebläute Freundschaft zu festigen.

Doch nun scheint es als hat sie ihr Kriegsglück verlassen. Sie haben sich mit dem falschen angelegt. Russland und in folge China sind doch ein paar Schuhnummern zu groß für die JewSA. da werden sie sich ganz schnell daran verschlucken.

Eines dabei ist gewiss, die erzwungenen Freunde werden ganz schnell die Seiten wechseln. Fast jedes Land hat mit den JewSA noch eine Rechnung offen.  Die Türkei macht gerade den Anfang und sucht das Bündnis zu Russland. Keine Rede mehr vom Beitritt zur EU wo die Türkei eh nichts zu suchen hätte.

Kommt es wirklich zum Konflikt dann werden Japan und auch andere Länder Argentinien oder Brasilien, Kuba und Venezuela, Panama und Mexiko und viele viele Andere, welche die amerikanische Besatzung oh sorry Befreiung oder angebliche Freundschaft schon lange satt haben ihr Fähnchen in den anderen Wind stellen und der JewSA mal so richtig Zunder geben.

Und um ganz ehrlich zu sein, es wird eine Befreiung für die ganze Welt wenn der Ami endlich mal in seine Schranken gewiesen wird.

Danke fürs lesen und liebe Grüße aus Uruguay.

Uru Guru

Fremdherrschaft durch Obama?

Die schwarze Marionette!

Fremdherrschaft der JewSA!

Viele wissen es, sehr viele ahnen es aber noch mehr sind geradezu ahnungslos.

Deswegen veröffentliche ich nun einen Text, den ich im Facebook gefunden habe. Dieser ist für Facebook eigentlich viel zu schade, denn er geht uns Alle an!

Es geht um die Souveränität von Deutschland, ja sogar von ganz Europa. Die ist nämlich schon lange nicht mehr gegeben.

Besonders nicht in Deutschland, weil das ja seit 1945 ein immer noch besetztes Land ist. In Europa deswegen weil mit der Einführung der EU und Bildung des angeblichen Machtapparates in Brüssel, die Souveränität schleichend auch in den anderen europäischen Ländern aufgehoben wird.

Deutlich machen das gerade im Moment die verschiedenen Äußerungen aus den JewSA mit denen Druck auf Russland aufgebaut wird um den 3. Weltkrieg anzuzetteln.

Wie kommen wir raus aus dem Dilemma der Fremdherrschaft?

Die Souveränität Deutschlands ist der Schlüssel zur Befreiung Europas
Die schleichende Amerikanisierung wurde Europa zum Verhängnis: Europa ist gefangen im “EU” Gefängnis.

Mit dem “Kriegsende” nistete sich die Amerikanische Zecke in Deutschland ein und versprühte ihr GIFT latent über Jahrzehnte in ganz Europa. Wie wir alle wissen, ist Deutschland ein besetztes Land. Die meisten erkennen es nicht, das Deutsche Reich, es ist nicht untergegangen, man hat es mit der “BRD” bekleidet.

Seitdem wird Deutschland von den Alliierten nicht nur als Wirtschaftsgebiet genutzt, Deutschland ist auch Dreh- und Angelpunkt der Amerikanisierung Europas.

Während Brüssel die offizielle Hauptstelle der “EU” darstellt, werden die entscheidenden Pläne auf Bilderbergertreffen und im politischen Berlin geschmiedet. Die meisten Deutschen wissen nicht, was in ihrer Heimat abgeht. Die Deutschen werden von ihrer bunten Blockpartei verwaltet und den Medien mental in Schach gehalten.

FRAU Merkel ist zum Sprachrohr der “EU” aufgestiegen – im Namen der Globalisierung = Amerikanisierung. Frankreich und England haben sich längst den räuberischen, Macht besessenen Amerikanern untergeordnet.

Bis auf die City of London, die neben Goldman Sachs, Rothschild und mächtiger Konzerne, die Führung in Europa übernommen haben.

Der Euro ist ein Produkt und ein verlängerter Arm dieser herrschenden Weltelite, um Europas Nationen auf dem Weg zu den “Vereinigten Staaten von Europa”, gefügig zu machen und zu verleimen.

Die “EU” in Brüssel ist nicht nur die offizielle Abnickzentrale für den Zuschauer und ein weiterer Dreh- und Angelpunkt zur Amerikanisierung Europas, es ist der zukünftige Machtsitz über die Völker Europas.

Die Parlamente der europäischen Nationen sind ihre Außenstellen. HIER wird zukünftig nichts mehr entschieden, nicht mal, wann im Dörfchen die Laternen ausgehen. Europa wird von der “EU” diktatorisch im Auftrag von JewSA beherrscht und überwacht. Nicht nur die besetzte Deutsche Heimat, ganz Europa verwandelt sich in Amerika II.

Dieser Wahnsinn, dieser Verrat, diese Versklavung, dieser Raub und stille Putsch, ist nur aufzuhalten, wenn Deutschland seine Souveränität wiedererlangt.

Dies wiederum kann nur geschehen, wenn das Deutsche Volk seine Fremdherrschaft beendet, wenn das Deutsche Volk für seine Freiheit solange auf die Straße geht, bis das Parlament souverän und demokratisch besetzt ist.

In Folge dessen würden Volksbegehren in einem freien Deutschland stattfinden, die das US/EU-Projekt zusammenbrechen lassen.

Nicht nur ein neues Europa der Vaterländer würde entstehen und die Belästigung Russlands hätte ein Ende, der Weltfrieden hätte eine echte Chance.

54 geschlossene Friedensverträge beenden den Krieg. Deutschlands Souveränität ist der Schlüssel zum Weltfrieden und zur Befreiung Europas von der US/EU.

Es bringt nichts allein für den Frieden auf die Straße zu gehen, es werden SYMPTOME bekämpft, aber nicht die Ursachen.

Vielen dank an Gundolf Graubart

Meine persönliche Meinung dazu, die Deutschen werden es nicht alleine schaffen. Dazu brauchen sie die Hilfe aus dem Osten. Nur Putin wird in der Lage sein, den Amerikaner vom Deutschen Boden zu vertreiben.

Eigentlich hätte dieser ja schon 1989 gehen sollen. Aber da ja die JewSA des deutschen “große Freunde” sind, hat man gar nicht erst den Versuch gemacht sie um einen Abzug zu bitte. Somit ist der Weltparasit und Oberterrorist in der Lage sich ungehindert wie eine Pest zu verbreiten.

Schlange oder Pest beides gilt für die JewSA

Fremdherrschaft für die ganze Welt durch die JewSA

Wie hat man die Pest bekämpft? Mit Feuer!

Heißen Gruß aus Uruguay

Uru Guru

Kriegstreiber JewSA

JewSA und kein Ende!

Es gibt wohl im Moment keine verlogenere Regierung als die der JewSA!

JewSA – gemeint ist die jüdische Führung der USA!

Für die welche es immer noch nicht verstehen, die Meisten aus der Amerikanischen Regierung und Nichtregierung oder die welche etwas damit zu tun haben, also zu den amerikanischen Gelddynastien gehören, sind, wie sollte man es auch anders erwarten, jüdisch zionistischer Abstammung.  Hoffe das ist nun auch für den letzten  verständlich.

Gerade im Moment zeigt sich die JewSA unter ihrem Lakaien Obama wieder mal von ihrer schlimmsten Seite.

Das Land ist so pleite wie schon lange nicht mehr. Es ist faktisch am Arsch. Sie wissen das aber sie wollen es nicht zugeben. Stattdessen versuchen sie nun auf Teufel komm raus einen Krieg anzuzetteln.

Warum? Nun nur durch Zerstörung bekommen sie ihre marode Wirtschaft wieder in Schwung.

Es ist schon seit Jahrhunderten immer wieder das Gleiche.

So lebt und kriegt sich die JewSa nun schon seit weit mehr als 200 Jahren durch die ganze Welt. Es ist schon erstaunlich wo überall in der Welt diese Drecksbargage meinte sie hätten das Recht dort irgendwelche Änderungen, in ihrem Sinn, durchzuführen.

Schaut Euch selbst die lange Liste an für deren Vollständigkeit nicht garantiert wird.

Die Kriege und inneren Umsturzaktivitäten der Westlichen-Werte-Vorzeige-Demokratie JewSA:
1. 1775-1783 Revolutionskrieg gegen Großbritannien
2. 1775-1776 Kanada
3. 1798-1800 Seekrieg mit Frankreich (ohne Kriegserklärung)
4. 1801-1805 Tripolis, Erster Berberkrieg
5. 1806 Mexiko (Spanisches Gebiet)
6. 1806-1810 Golf von Mexiko
7. 1810 West-Florida (Spanisches Gebiet)
8. 1812 Besetzung der Insel Melia (Spanisches Gebiet)
9. 1812-1815 Großbritannien (Kriegserklärung erfolgt)
10. 1812-1815 Kanada
11. 1813 West-Florida (Spanisches Gebiet)
12. 1813-1814 Marquesas-Inseln
13. 1814 Spanisch-Florida
14. 1814-1825 Kariben
15. 1815 Algier, Zweiter Berberkrieg
16. 1815 Tripolis
17. 1816 Spanisch-Florida, Erster Seminolenkrieg
18. 1817 Insel Amelia (Spanisches Gebiet)
19. 1818 Oregon
20. 1820-1823 Afrika (Bekämpfung des Sklavenhandels)
21. 1822 Kuba
22. 1823 Kuba
23. 1824 Kuba
24. 1824 Puerto Rico (Spanisches Gebiet)
25. 1825 Kuba
26. 1827 Griechenland
27. 1831-1832 Falkland-Inseln
28. 1832 Sumatra
29. 1833 Argentinien
30. 1835-1936 Peru
31. 1836 Mexiko
32. 1838-1839 Sumatra
33. 1840 Fidschi-Inseln
34. 1841 Samoa
35. 1841 Drummond-Inseln, Kingsmillgruppe
36. 1842 Mexiko
37. 1843 Afrika
38. 1844 Mexiko
39. 1846-1848 Mexiko
40. 1849 Smyrna
41. 1851 Türkei
42. 1851 Johanna-Insel (östlich von Afrika)
43. 1852-1853 Argentinien
44. 1853 Nicaragua
45. 1853-1854 Riukio- und Bonin-Inseln (Japan)
46. 1854 China
47. 1854 Nicaragua
48. 1855 China
49. 1855 Fidschi-Inseln
50. 1855 Uruguay
51. 1856 Panama, Republik von Neu Granada
52. 1856 China
53. 1857 Nicaragua
54. 1858 Uruguay
55. 1858 Fidschi-Inseln
56. 1858-1859 Türkei
57. 1859 Paraguay
58. 1859 Mexiko
59. 1859 China
60. 1860 Angola, Portugisisch-Westafrika
61. 1860 Kolumbien, Golf von Panama
62. 1863 Japan
63. 1864 Japan
64. 1864 Japan
65. 1865 Panama
66. 1866 Mexiko
67. 1866 China
68. 1867 Insel Formosa
69. 1868 Japan
70. 1868 Uruguay
71. 1868 Kolumbien
72. 1870 Mexiko
73. 1870 Hawaiische Inseln
74. 1871 Korea
75. 1973 Kolumbien
76. 1873 Mexiko
77. 1874 Hawaiische Inseln
78. 1876 Mexiko
79. 1882 Ägypten
80. 1885 Panama (Colon)
81. 1888 Korea
82. 1889-1889 Samoa
83. 1888 Haiti
84. 1889 Hawaiische Inseln
85. 1890 Argentinien
86. 1891 Haiti
87. 1891 Beringmeer
88. 1891 Chile
89. 1893 Hawaii
90. 1894 Brasilien
91. 1894 Nicaragua
92. 1894-1896 Korea
93. 1894-1895 China
94. 1894-1895 China
95. 1895 Kolumbien
96. 1896 Nicaragua
97. 1898-1899 China
98. 1898 Nicaragua
99. 1898 Amerikanisch-Spanischer Krieg
100. 1899 Samoa
101. 1899-1901 Philippinen
102. 1900 China
103. 1901 Kolumbien
104. 1902 Kolumbien
105. 1902 Kolumbien
106. 1903 Honduras
107. 1903 Dominikanische Republik
108. 1903 Syrien
109. 1903-1914 Panama
110. 1904 Dominikanische Republik
111. 1904-1905 Korea
112. 1904 Tanger, Marokko
113. 1904 Panama
114. 1904-1905 Korea
115. 1906-1909 Kuba
116. 1907 Honduras
117. 1910 Nicaragua
118. 1911 Honduras
119. 1911 China
120. 1912 Honduras
121. 1912 Panama
122. 1912 Kuba
123. 1912 China
124. 1912 Türkei
125. 1912-1925 Nicaragua
126. 1912-1941 China
127. 1913 Mexiko
128. 1914 Haiti
129. 1914 Dominikanische Republik
130. 1914-1917 Mexiko
131. 1915-1934 Haiti
132. 1917-1918 Erster Weltkrieg
133. 1917-1922 Kuba
134. 1918-1919 Mexiko
135. 1918-1920 Panama
136. 1918-1920 Sowjetrußland
137. 1919 Honduras
138. 1920-1922 Rußland (Sibirien)
139. 1920 China
140. 1920 Guatemala
141. 1921 Panama-Costa Rica
142. 1922 Türkei
143. 1924 Honduras
144. 1924 China
145. 1925 China
146. 1925 Honduras
147. 1925 Panama
148. 1926-1933 Nicaragua
149. 1926 China
150. 1927 China
151. 1933 Kuba
152. 1940 Neufundland, Bermuda, St. Lucia, Bahamas, Jamaika, Antigua, Trinidad, Britisch Guayana
153. 1941 Grönland [Dänisches Gebiet]
154. 1941 Niederlande (Niederländisch-Guayana)
155. 1941 Island
156. 1941 Deutschland [Attacken auf deutsche Schiffe]
157. 1941 US-Eintritt in den Zweiten Weltkrieg
158. 1941-1945 Deutschland, Italien, Japan
159. 1942 Labrador
160. 1945-1960 China (CIA)
161. 1946-1947 Italien (CIA)
162. 1947-1955 Griechenland (CIA)
163. 1945-1955 Philippinen (CIA)
164. 1950-1953 Koreakrieg
165. 1949-1953 Albanien (CIA)
166. 1955 Deutschland (CIA)
167. 1953 Iran (CIA)
168. 1953-1954 Guatemale (CIA)
169. 1955 Costa Rica (CIA)
170. 1956-1957 Syrien (CIA)
171. 1957-1958 Der Mittlere Osten
172. 1957-1958 Indonesien (CIA)
173. 1955-1965 Westeuropa (CIA)
174. 1945-1965 Sowjetunion (CIA)
175. 1955-1975 Italien (CIA)
176. 1945-1975 30 Jahre Krieg in Vietnam (CIA)
177. 1955-1973 Kambodscha (CIA)
178. 1957-1973 Laos (CIA)
179. 1959-1963 Haiti
180. 1960 Guatemala
181. 1960-1963 Ekuador (CIA)
182. 1960-1964 Kongo (CIA)
183. 1961-1961 Brasilien (CIA)
184. 1960-1965 Peru (CIA)
185. 1960-1966 Dominikanische Republik (CIA)
186. 1950-1980 Kuba (CIA)
187. 1865 Indonesien (CIA)
188. 1966 Ghana (CIA)
189. 1964-1970 Uruguay (CIA)
190. 1964-1973 Chile (CIA)
191. 1964-1974 Griechenland (CIA)
192. 1964-1875 Bolivien (CIA)
193. 1962-1985 Guatemala (CIA)
194. 1970-1971 Costa Rica (CIA)
195. 1972-1975 Irak (CIA)
196. 1973-1975 Australien (CIA)
197. 1975 Indonesien [CIA]
198. 1975-1985 Angola (CIA)
199. 1975-1978 Zaire (CIA)
200. 1976-1980 Jamaika (Wirtschaftskrieg)
201. 1979-1981 Seychellen
202. 1979-1984 Grenada
203. 1983 Marokko (CIA)
204. 1982-1984 Surinam (CIA)
205. 1981-1989 Lybien
206. 1981-1990 Nicaragua [Anstiftung zum Bürgerkrieg]
207. 1969-1991 Panama (CIA)
208. 1990 Bulgarien [CIA]
209. 1990-1991 Irak, Zweiter Golfkrieg
210. 1979-1992 Afghanistan (CIA)
211. 1980-1994 El Salvador [CIA]
212. 1986-1994 Haiti (CIA)
213. 1992-1994 Somalia
214. 2001-???? Afghanistan.
215. 1991 IRAK
216. 2003 IRAK
217. 2011 Libyen
218. 2013 Syrien
219. 2014 Ukraine
Quelle: Auszug aus Mansur Khans “Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege – Verschwörung und Krieg in der US-Außenpolitik”

Und solche Menschen führen sich als Weltpolizei auf. Wer nicht ihr Freund ist wird angegriffen und zerstört. Wer sich auch nur verbal gegen sie stellt bekommt es mit der Militärischen Macht oder auch nur mit der Civilen Intelligenz – CIA zu tun.

Und welche Lügen da alles aufgetischt werden ist eigentlich nicht zu fassen. Da wird buchstäblich über Leichen gegangen. Sie schrecken auch nicht davor zurück, ihre eigenen Landsleute, als so genannte Kollateralschäden, umzubringen. Bestes Beispiel ist 9/11, da waren es mehr als 3000 Menschen die unnötiger Weise sterben mussten nur um einen Grund zu finden wieder einen neuen Krieg anzufangen.

Doch ihre Lügen haben immer kürzere Beine. Die Welt ist nicht mehr so doof wie früher und alles verbreitet sich in Windeseile rund über den Erdball. In Syrien konnte der inszenierte Giftgasangrif keinen dritten Weltkrieg auslösen. Nun in der Ukraine wird auch die plötzlich verschwundene und fehlgeleitete MH 370 und als MH17 wieder aufgetauchte und mit “Dosenfleisch” (alte Leichen) besetzte Maschine der Malaysia Airlines nichts als Grund für den 3. Weltkrieg nutzen, denn auch hier wurden die Lügen schneller durchschaut als das sie hätten nutzen können.

Doch wenn selbst die Lügerei nichts nutzt, so finden die Dreckscheine aus Washington immer noch andere Wege um sich militärisch in Szene zu setzen.

Letzten Meldungen zu folge wurde vom US-Senat in der ersten Lesung ein neues US-Gesetz angenommen, dass der Ukraine ab sofort (ab heute) den Status eines US-Verbündeten gibt, ohne NATO Mitglied zu sein. Dieses Gesetz verpflichtet die USA im Falle einer militärischen Aggression Russlands, gegen die Ukraine, eigene US-Truppen ins Land zu bringen, um den russischen Feind abzuwehren!

Auch hier zu lesen!

Wenn das nun Wirklichkeit wird, dürften wohl demnächst noch mehr amerikanische Truppen in der Ukraine zu finden sein um den 3. Weltkrieg zu provozieren.

Fällt nur ein Schuss von russischer Seite, heißt es dann sie wurde angegriffen und sie hätten das recht auf Selbstverteidigung.  Was das heißt wissen wir alle. (Um 5.45Uhr wurde zurück geschossen)

Da die Amis ja dann involviert sind wäre es auch ein Bündnisfall für die Nato die dann verpflichtet wäre einzugreifen.

Bisher haben sich die JewSA in alle ihren Kriegen ohne Schaden im eigenen Land zu haben nur dafür gesorgt, dass andere Länder zerstört wurden aus denen sie dann die Technologien und Schätze rauben konnten. Doch mit Russland und Putin werden sie sich verrechnen. Denn dies ist kein kleiner Gegner. Militärisch den Amis sicherlich gleichgestellt wenn nicht sogar überlegen. Somit könnte es sein, dass im Falle eines Krieges Raketen aus Russland Ziele in der JewSA erreichen und dort immense Zerstörungen anrichten werden.

An Russland haben sich schon so einige verschluckt und verguckt. Übrigens wartet China auch noch auf seine Stunde, die dann ganz schnell kommen kann.

Ist der Gegner aber erst einmal angeschlagen, wechseln einstige Freunde ganz schnell die Fronten und werden  wieder zu den ehemaligen Gegnern die sie schon einmal waren. Denn kein Land vergisst es wann es angegriffen und zur Freundschaft gezwungen wurde. (Japan als besten und bekanntestes Beispiel)

Wir die wir hier schreiben und lesen, wir können nur hoffen, dass es nicht so kommt. Die Vorzeichen allerdings sehen ehrlich beschissen aus.

Vielleicht muss es so sein, dass die JewSA auf diese Weise in ihre Schranken verwiesen wird, damit die Welt danach ohne diese Größenwahnsinnigen Idioten wieder von neuem anfangen kann.

In diesem Sinn alles Gute!

Uru Guru

Leitfaden für Auswanderer!

Wer in ein anderes Land geht, dort in Sicherheit und staatlicher Fürsorge lebt, hat eingestanden, dies in der eigenen Heimat nicht in dem Maße erhalten zu haben, was ihn zum Bleiben in der Heimat bewegen konnte.
Wer Verwandte, Freunde, Heimat verläßt, eine neue, angemessenere Heimat findet, auch gut aufgenommen wird, hat die Gesetze und Lebensweisen dieses neuen Heimat- und Gastlandes zu respektieren und zu den Eigenen zu machen. Das schließt die Nutzung aller bürgerrechtlichen Möglichkeiten ein.

Die Kaffeekasse dankt! :)


Translation

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish

Geld mit Heimarbeit!

heimarbeit68.de - Arbeiten von Zuhause aus.

Geld verdienen mit dem Blog!

teliad | Rank Better - Earn More

Sprachen lernen?

Kostenlose Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)

Geschenktipp